IS-Video: Anschläge in Deutschland?

Hinweis: Das folgende Video ist nichts für schwache Nerven und keinesfalls für Personen unter 18 Jahren geeignet!

„In Frankreich folgten Taten,
die deutschen Schläfer warten,

die Brüder operieren,
terrorisieren die Kuffar (Ungläubigen)

Der Krieg hat erst begonnen,
Blut haben wir gerochen

Die schwarzen Flaggen kommen …“

Anti-Terror-Aktionen in ganz Europa, Festnahmen nicht nur in Frankreich, sondern auch in Schweden, England und den Niederlanden. In der BRD musste das Fußball-Länderspiel abgesagt werden und in München ist laut letzten Meldungen ein sogenannter „Terror-Verdächtiger“ auf der Flucht. Ein professionell erstelltes Musikvideo des „Islamischen Staates“ macht derzeit in den sozialen Netzwerken die Runde. Konkret wird auch Deutschland als Ziel von Anschlägen genannt. Info-DIREKT hat das Video von LiveLeak übernommen und gesichert, während es von anderen Video Hosts wie Youtube und Rutube laufend zensiert wird.

Das Video selbst ist eine bereits nach den Anschlägen auf Charlie Hebdo veröffentlichte Produktion des bekannt-berüchtigten Medienzentrums Al-Hayat, eine vom IS gegründete fremdsprachige Medienstelle, zu dessen Mitbegründern auch der „Austro-Dschihadist“ Mohamed Mahmoud gehört (1). Sympathisanten, vor allem in Europa, sollen direkt angesprochen werden. Den Text lieferte der bereits getötete „Gangsta-Rapper“ aus Berlin-Kreuzberg, Denis Cuspert alias „Deso Dogg“.

Da das Video nach den aktuellen Anschlägen ganz bewusst wieder in sozialen Netzwerken verbreitet wird und auch über das sogenannte „Darknet“ vertrieben wird, befürchten viele Beobachter, dass dies ein Hinweis auf Anschläge in Deutschland sein könnte oder vereinzelte IS-Sympathisanten zu solchen ermutigen könnte.

Die BRD-Bundesregierung äußerte sich zu dem Video bereits im August unter Berufung auf ihre Sicherheitsbehörden wenig besorgt (2):

„Die während des gesamten Liedes eingeblendeten Bilder zeigen vier mögliche Muster zur Durchführungen von Anschlägen durch selbstradikalisierte Einzeltäter in Europa: Selbstmordanschlag mit einem mit Sprengstoff präparierten Auto, Selbstmordanschlag mit einem Sprenggürtel, Anschlag mit einem Messer sowie Anschlag mit einer Waffe bzw. einem Sturmgewehr.
Die Bundessicherheitsbehörden gehen davon aus, dass im Bundesgebiet derzeit keine operativ handlungsfähigen, hierarchisch organisierten IS-Strukturen zur Verfügung stehen. Zudem dürfte D. C. (Anm.: Denis Cuspert) nur bedingt in der Lage sein, seinen Drohungen persönlich Taten in der Bundesrepublik Deutschland folgen zu lassen.“

Zumindest Letzteres dürfte nach aktuellem Stand der Dinge gesichertes Wissen sein, da Cuspert Mitte Oktober im „heiligen Krieg“ in Syrien bei einem Luftangriff ums Leben gekommen ist.

(1) http://www.profil.at/ausland/exklusiv-mohamed-mahmoud-buch-gotteskriegers-5809877
(2) http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/057/1805727.pdf

Videoquelle: http://www.liveleak.com/view?i=323_1429066834