Verrat am Volk – Was tun gegen die Schlepper-Regierung?

6-2015
Ausgabe 6-2015

Sie fühlen sich in ihrer Heimat immer weniger sicher? Sie werden das Gefühl nicht los, dass die Regierenden mit den Ereignissen überfordert sind oder gar absichtlich eine „Beschwichtigungspolitik“ verfolgen? Dann drängt sich zwangsläufig die Frage auf: Was tun? Dieser Frage hat sich die neue Ausgabe des Magazins Info-DIREKT gewidmet. Und auf den nächsten Seiten skizzieren wir Möglichkeiten des legalen Widerstands gegen eine Regierung, die Verrat am Volk begangen hat. Werner Faymann ist das Gesicht jener Regierung, die mit ihrer Politik der offenen Grenzen und der uneingeschränkten „Willkommenskultur“ den Staat vor unseren Augen umbaut.

+++ Aktuelles Heft jetzt bestellen!

Der aktive Protest begann in jenen Regionen, die unmittelbar von den offenen Grenzen betroffen waren und so wurde der Ort Spielfeld zum Schauplatz verschiedener Demonstrationen. Doch der Konflikt zwischen Regierung und Volk geht weiter – und frisst sich quer durch das ganze Land. Die österreichische Regierung hat schon im September die gesetzlichen Möglichkeiten geschaffen, jede Gemeinde mit Asyl-Lagern zwangsweise „beglücken“ zu können. Mit dem sogenannten „Durchgriffsrecht“ entscheiden nicht mehr Gemeinden und Bürgermeister, ob sie Asylwerber im Ort aufnehmen können, sondern Wien diktiert – und tritt damit die viel gepriesene „Gemeindeautonomie“ und damit letztlich die Demokratie mit Füßen. Auch hier ist der Widerstand aus dem Volk nur eine Frage der Zeit …

Der Sicherheitsexperte Wilmont Franta rät zur rechtzeitigen Krisenvorsorge: Wer in den Städten wohnt sollte über einen „Plan B“ verfügen. Konkret empfiehlt er, einen „temporären Standortwechsel“ rechtzeitig zu planen: „Wir alle wollen letztlich >sicher< sein. Wenn die sich die Situation in den Ballungszentren aber eskaliert, sollten wir von diesen Orten weit weg sein. Daher hier eine Anleitung zu einer Mobilitätsoption, die zwar kein Dauerzustand ist, jedoch in schwierigen Zeiten nützlich sein kann. Und Manuel Ochsenreiter berichtet exklusiv aus Syrien, und im Gegensatz zu den Schreibtisch-Journalisten der Mainstream-Medien, bereiste er selbst mehrmals den syrischen Kriegsschauplatz.

Im Kulturteil wollen wir, trotz aller Wirren des Tages, auf das traditionelle Weihnachtsfest einstimmen. Jeder sollte die „stille Zeit“ nutzen, auch wenn die Vorweihnachtszeit alles andere als „still“ ist, um Kraft zu tanken und um sich auf ein spannendes Jahr 2016 vor zu bereiten. Dazu gehört auch die eigene Informationsbeschaffung abzusichern: Wer also noch kein Jahresabo Info-DIREKT für 2016 abgeschlossen hat, sollte das jetzt tun! Nur mit einem Abo kann die Aufklärungsarbeit weitergehen.

Keine Zeit verlieren! Wer bis 04.12. eine 2016 Abo abschließt bekommt die neue Ausgabe „Verrat am Volk“ mit Werner Faymann am Cover gratis! Jetzt abonnieren!