100 Prozent im Besitz des Staates

„Wiener Zeitung“-Journalistin wollte Polizistin beißen und Abschiebung verhindern

Von Plani - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Die „Wiener Zeitung“ ist das Veröffentlichungsorgan der Republik Österreich und steht zu 100 Prozent im Besitz des Staates. Ausgerechnet eine Journalistin dieses Blattes soll während einer Abschiebung rabiat geworden sein und versucht haben, einer Polizistin ins Bein zu beißen.

Die Journalistin Ines Scholz (51) kam zur Wohnung und spielte bewusst ihre Rolle als Journalistin bei der staatlichen „Wiener Zeitung“ aus. Laut Polizeiausendung beschimpfte sie die Polizisten lautstark, schrie herum, schlug um sich, ließ sich zu Boden fallen und versuchte, einer Beamtin ins Bein zu beißen!

Abschiebung von illegalen Tschetschenen

Anlass für die Auseinandersetzung war eine Abschiebung von illegal in Wien aufhältigen Tschetschenen. In der Wohnung befand sich die Familie (Vater, Mutter und sechs Kinder), sowie der Großvater und anerkannte Flüchtling Vaha B. (58). Er soll sich während der gesamten Amtshandlung aggressiv gegenüber den Beamten verhalten haben, wobei durch ihn auch ein Polizist zu Boden gerissen und dadurch verletzt wurde.

Letzterer rief seine Lebensgefährtin und Journalistin Ines Scholz an, als die Polizei vor der Tür stand. Laut Polizei gab sie sich als Freundin der Familie aus und wollte die Abschiebung verhindern. Weil dies keine Wirkung zeigte, wollte sich die 51-Jährige aufgrund der Tatsache, dass sie Journalistin einer österreichischen Tageszeitung ist, Zutritt verschaffen. Als die Polizei das verweigerte, eskalierte die Situation. Insgesamt wurden während der Abschiebung zwei Polizisten verletzt.

Rechtliche und berufliche Konsequenzen

Scholz wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und mehrerer Verwaltungsdelikte angezeigt. Sie wurde von ihrem Dienstgeber „Wiener Zeitung“ suspendiert, wo der Vorfall derzeit überprüft wird. In einer Stellungnahme auf „Asyl in Not“ wird daraus eine „fristlose Entlassung“ gemacht. Dort dementiert Scholz auch den Beiß-Versuch. Vielmehr habe die Polizistin versucht, mit dem Fuß ihren Kopf aus der Tür zu schieben.