Frankfurt: Deutsche sind Minderheit in der eigenen Stadt

Christian Wolf, www.c-w-design.de [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Deutsche sind in Frankfurt am Main nur noch eine Minderheit unter vielen. Laut Daten des Melderegistern liegt der Anteil von Personen mit Migrationshintergrund schon bei 51,2 Prozent.

Die Integrationsdezernentin Sylvia Weber (SPD) stellte am Montag die Daten des „Franfurter Integrations- und Diversitätsmonitoring“ vor. Darin zeigt sich, dass laut Melderegister von 2015 schon 51,2 Prozent Personen mit ausländischen Wurzeln in Frankfurt am Main leben. Geht es nach dem Mikrozensus des Statistischen Bundesamtes liegt  dieser Anteil noch bei 44,7 Prozent, was aber daran liegt, dass dort eine andere Definition von „Migrationshintergrund“ verwendet wird.

Deutsche als eine Minderheit unter vielen

„Wir haben in Frankfurt relativ groĂźe Minderheiten, aber keine Gruppe, die eine eindeutige Mehrheit hat“, sagte Weber laut „Frankfurter Neue Presse„.

Die Deutschen sind in der Main-Metropole also nur noch eine Minderheit unter vielen. Bei den Kindern unter sechs Jahren haben sogar schon drei von vier einen Migrationshintergrund. Die meisten Einwanderer kommen aus der TĂĽrkei (12,9 Prozent), Kroatien (7,3) und Italien (7,2).

28,6 Prozent mit fremder StaatsbĂĽrgerschaft

28,6 Prozent der Bewohner besitzen einen ausländischen Pass und 61,3 Prozent der Einwanderer kommen aus EU-Staaten. Ausreisepflichtig oder ohne Aufenthaltsrecht seien laut Weber ungefähr 3,5 Prozent der Einwanderer.

 

Weitere Artikel …

Der Info-DIREKT-TagesrĂĽckblick
TagesrĂĽckblick

Ärztepräsident gegen Masken / Militär-Imam entlassen / Linke für Ausländerwahlrecht

Den Info-DIREKT-TagesrĂĽckblick lesen Sie jetzt täglich von Montag bis Freitag auf www.info-direkt.eu und Telegram. Hier der RĂĽckblick fĂĽr Freitag, den 23. Oktober 2020: Deutschlands Ă„rztepräsident gegen „Vermummungsgebot“ Nun wagte sich auch der Präsident der deutschen Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, […]

Der Info-DIREKT-TagesrĂĽckblick
TagesrĂĽckblick

Will Anschober neuen Lockdown? / Asylwerber besonders gewalttätig / WDR für Resettlement / Britischer „Telegraph“ gegen Corona-Hysterie

Den Info-DIREKT-TagesrĂĽckblick lesen Sie jetzt täglich von Montag bis Freitag auf www.info-direkt.eu und Telegram. Hier der RĂĽckblick fĂĽr Donnerstag, den 22. Oktober 2020: Fährt Schwarz–GrĂĽn das Land wieder runter? Aufgrund steigender Inzidenzwerte in Ă–sterreich fummelt Gesundheitsminister Rudi Anschober […]

Der Info-DIREKT-TagesrĂĽckblick
TagesrĂĽckblick

Dresdner Messermörder ein Syrer/ Probe-Lockdown / Antifa-Denunziant verurteilt / Kritik an Seehofers Polizei-Studie

Den Info-DIREKT-TagesrĂĽckblick lesen Sie jetzt täglich von Montag bis Freitag auf www.info-direkt.eu und Telegram. Hier der RĂĽckblick fĂĽr Mittwoch, den 21. Oktober 2020: Syrisch-islamistischer Messermörder von Dresden festgenommen Wenige Wochen nach der Messerattacke eines Syrers auf zwei deutsche […]

Der Info-DIREKT-TagesrĂĽckblick
TagesrĂĽckblick

Moritz Bleibtreu beklagt fehlende Identität / FPÖ gegen „Sobotage“ / DDR-Dissidentin eckt wieder an / Maskenverbrennung in Wien

Den Info-DIREKT-TagesrĂĽckblick lesen Sie jetzt täglich von Montag bis Freitag auf www.info-direkt.eu und Telegram. Hier der RĂĽckblick fĂĽr Dienstag, den 20. Oktober 2020: Nationaler Hilferuf des Schauspielers und Regisseurs Moritz Bleibtreu Nach politisch unkorrekten Ă„uĂźerungen von Xavier Naidoo […]

Der Info-DIREKT-TagesrĂĽckblick
TagesrĂĽckblick

Sozialer Lockdown in Ă–sterreich / Nach Enthauptung: Demos fĂĽr Meinungsfreiheit / Drostens wirre Worte / Dublin-III ade

Den Info-DIREKT-TagesrĂĽckblick lesen Sie jetzt täglich von Montag bis Freitag auf www.info-direkt.eu und Telegram. Hier der RĂĽckblick fĂĽr Montag, den 19. Oktober 2020: Schluss mit lustig, nur arbeiten noch erlaubt Bei einer Pressekonferenz verkĂĽndete heute die österreichische Bundesregierung […]

1 Kommentar

  1. Frankfurt bleibt kein Einzelfall, auch lokal ist in anderen BL eine ähnliche Entwicklung zu verzeichnen. Man beobachte die Kitas, Schulen und Gemeinschaftseinrichtungen. (Syrischer Bademeister) Wie sich das in den Unternehmen entwickelt, wird sich mit den EinflĂĽssen der Politik schnell klären. Wo frĂĽher Leistung und Kompetenz gefragt waren, reduziert sich durch personelle Installation von „Ausländer-, Migration-, Gleichstellungs- und Genderbeauftragte“ zukĂĽnftig die Klasse und das Know-How auf die Gering-fähigen – die nur noch Rituale ausleben. Das einstige „Made by Germany“ wird zunehmend zerfallen. Das war ja das Ziel. Deutschland hat nicht nur berechtigt einen Weltkrieg verloren – es wird jetzt schrittweise komplett untergehen.

Kommentare sind deaktiviert.