Deutschland: Polizei rät Frauen nicht alleine zu joggen

Bildquelle: Pixabay (Public Domain)

Nach einer brutalen Vergewaltigung in Leipzig rät die Polizei Frauen, nicht mehr alleine joggen zu gehen. Der Oberbürgermeister zeigt sich darüber verärgert.

Während Angela Merkel in der TV-Debatte mit Martin Schulz ihre Entscheidung, 2015 die Grenzen für unbeschränkte Einwanderung zu öffnen, verteidigte, treten die fatalen Folgen nach wie vor offen zutage. Nach einer brutalen Vergewaltigung in Leipzig musste eine Joggerin notoperiert werden. Der Täter wird als „südländisch“ mit „dunklen Haaren“ beschrieben.

Polizei rät zu „mehr Vorsicht“

Die Polizei, die sich offenbar nicht mehr imstande sieht, für Sicherheit zu sorgen, rät den Frauen nun künftig nicht mehr alleine joggen zu gehen:


„Es wäre besser, zu zweit joggen zu gehen oder zumindest zu schauen, ob immer jemand anders irgendwo in der Nähe ist.“

Auch beim Überholen solle immer „ein Blick zurückgeworfen werden, um nicht von hinten angegriffen zu werden“, wie die Leipziger Volkszeitung die Aussagen des Polizeisprechers wiedergibt.

Oberbürgermeister zeigt sich verärgert

Der Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) zeigt sich über die Sicherheitstipps der Polizei jedoch keineswegs erfreut. Nach seinem Ermessen wäre es nämlich die Aufgabe der Polizei, die Bevölkerung zu beruhigen, wie die „Bild“ berichtet. Stattdessen fordert Jung mehr Präsenz der Polizei auf der Straße und in den Parks:

Wir alle möchten in einer Stadt leben, in der ganz selbstverständlich Frauen auch alleine im Park joggen können, in der sich alle sicher bewegen können. Und dafür brauchen wir sichtbar mehr Polizei.

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, dann abonnieren Sie das Magazin Info-DIREKT oder leisten Sie einen Beitrag mit einer Spende! Nur gemeinsam sind wir stark!

Weitere Artikel …

1 Kommentar

  1. Unsere Gutmenschen-Bestie von Heute

    IHRE Hallenbäder
    nun schon unsere kleinen Kinder schänden!
    IHRE Bahnhöfe
    lassen ab NUN unsere Frauen und Töchter
    Spießruten laufen!

    SIE bricht des Nachts
    in unsere Häuser ein,
    und lässt uns dann
    ZEIT unseres LEBENS
    nie wieder richtig schlafen!

    SIE schleicht sich tagsüber
    in unsere Schrebergärten ein,
    und vergewaltigt dort dann
    auch Deine Oma!

    Unsere Gutmenschen-Bestie von Heute
    feiert täglich Antanz-Festivals
    in unseren Parks!
    Keine Geldbörse mehr sicher ist
    in einem IHRER Super-Märkte!
    Und, bitte, nicht vergessen:
    Ihre so irre geilen Nötigungsfeste zu Sylvester!

    Uswusf

    Copyright by Lothar Krist (eine Kurzfassung)

Kommentare sind deaktiviert.