Eine Kerze für Steyr

Würdiges Gedenken für erstochenes Mädchen in Steyr

Eine Kerze für Steyr
Bilder: Bildschirmfotos aus einem Video von der Gedenkveranstaltung für Michelle am Stadtplatz in Steyr von "Eine Kerze für Steyr"

Mainstream-Medien und abgehobene Politiker versuchen, den Mordfall, bei dem ein Afghane eine 16-Jährige in ihrem Kinderzimmer erstochen haben soll (es gilt die Unschuldsvermutung), in einem falschen Licht darzustellen, um möglichst schnell wieder zur Tagesordnung übergehen zu können. In Steyr wollen besorgte Bürger aber genau das verhindern. (Videos am Ende des Beitrages)

Würdige Gedenkveranstaltung

Um der erstochenen Michelle zu gedenken, aber auch alle Politiker zu ermahnen, endlich etwas gegen die 2015 ins Land geholten Gewalttäter zu unternehmen, versammelten sich am 19. Dezember über 200 Personen zu einer Gedenkveranstaltung am Steyrer Stadtplatz. Beim würdevoll gestalteten Gedenken wurden Gedichte vorgelesen, klassische Musikstücke gespielt und kurze Redebeiträge gehalten. Die Teilnehmer zündeten zahlreiche Kerzen für Michelle an. Am Dienstag, den 22. Jänner 2019, soll laut der Facebook-Seite „Eine Kerze für Steyr“ wieder eine solche Versammlung in Steyr stattfinden.

Video vom Gedenken

Hier ein kurzes Video, das die Stimmung beim Gedenken wiedergibt:

Bericht auf RTV

In einem Bericht aus dem Regionalfernsehen wird behauptet, dass die Polizei wegen der Teilnahme einiger Mitglieder der Identitären Bewegung vor Ort war. Viel wahrscheinlicher ist jedoch, dass die Ordnungshüter anwesend waren, um die Teilnehmer der Gedenkveranstaltung vor gewaltbereiten Antifaschisten zu schützen. Erst im Sommer wurde von diesen ein Informationsstand mit Eisenketten und Feuerlöscher überfallen, auch im Vorfeld der „Verteidiger Europas“ Kongresse in Linz und Aistersheim gingen sie mit fremden Eigentum und Andersdenkenden nicht gerade zimperlich um (hier und hier).

Hier der Fernsehbericht:

Die Veranstaltung fand am Stadtplatz in Steyr statt: