Europa soll europäisch bleiben!

Europa lieben
Bilder: freepik; Bildkomposition: Info-DIREKT
Ich freue mich, dass der US-Präsident ein Herz für den europäischen Kontinent zeigt und klar zum Ausdruck gibt, dass es sein Wunsch und Wille ist, Europa und seine Identität erhalten zu wollen. Herr Trump hat bereits 2016 im Wahlkampf Kanzlerin Merkel scharf kritisiert und ihre Flüchtlingspolitik als wahnsinnig bezeichnet. Auf metaphysischer Ebene ist ebenfalls zu bejahen, wenn die europäischen Völkern in ihrem Wohnraum nicht zur Minderheit werden oder gar verschwinden.
Von Klaus Goldmann

Multikulti führt in den Bürgerkrieg!

Denn, wenn es einen göttlichen Schöpfungsfunken gibt, war es die Absicht dieses Schöpfers, dass es auf dem Planeten Erde viele unterschiedliche Völker und Kulturen gibt. Leider sehen das manche nicht ein und wollen, dass Europa in seiner ursprünglichen Fassung verschwindet und in multiethnisches Konglomerat verwandelt werden soll. Multikulti führte oft in den Bürgerkrieg!

Auch wir Europäer haben ein Recht auf Heimat!

Unglücklicherweise haben sich solche Ideen immer als Trugschluss erwiesen und endeten im Chaos, siehe Jugoslawien oder Südafrika. Es geht auch nicht darum zu sagen, wir Europäer sind besser oder höherwertiger als andere, sondern klar zumachen, dass auch wir ein Recht haben, in unseren Ländern die Vorherrschaft zu behalten bzw. sie wieder herzustellen. Es kann nicht sein, dass unsere Kinder in den Schulen Islam-Verse auswendig lernen müssen oder gar wegen ihrer Herkunft schikaniert werden.
Ohne angestammtes Volk wird es auch keine Kultur mehr geben und die Vielfalt der Welt würde immer mehr abnehmen.

Nur wenn wir unsere Heimat verteidigen, wird es auch 2050 noch die europäischen Kulturen und Völker geben!

In den letzten 100 Jahren sind etliche Ethnien verschwunden und für immer ausgelöscht worden. Ich möchte, dass die europäischen Kulturen auch 2050 noch existieren. Dazu braucht es  eine völlige Umkehrung der heutigen gesellschaftlichen Normen, hin zu mehr Selbstliebe und weniger Xenophilie!

Info-DIREKT-Abo-Anzeige, Ausgabe 26: Visionen für Europa