Warum uns die Zensur unserer Facebook-Seite kalt lässt

Auf Facebook wütet die Zensur.
Auf Facebook wütet die Zensur.

Als wir Montagabend (21.10.2019) auf Telegram und Twitter bekanntgaben, dass Facebook unsere Info-DIREKT Facebook-Seite gesperrt hat, war die Freude bei den Gutmenschen groß. Wer glaubt, dass Info-DIREKT dadurch in seiner Existenz gefährdet ist, hat sich aber zu früh gefreut.

Unterschreibe jetzt diese wichtige Petition
und hilf, den Corona-Wahnsinn zu stoppen!
– Werbung –

Das Abdrehen unserer Facebook-Seite ist zwar ein schwerer Angriff auf die Presse- und Meinungsfreiheit, trifft Info-DIREKT jedoch weniger hart, als von manchen Personenkreisen gewünscht. Der Grund dafür ist ganz einfach: Facebook hat nicht mehr die Bedeutung, die es einmal hatte.

Unsere Reichweite auf Facebook wurde schon lange massiv eingeschränkt. Zudem haben wir längst mit einer Sperre gerechnet.

Deshalb haben wir bereits Alternativen zu Facebook aufgebaut, die wir zukünftig wieder vermehrt bespielen wollen:

Eine besondere Rolle dabei nimmt unser Telegram-Kanal ein. Telegram ist (aus heutiger Sicht) nicht nur zensursicher, sondern soll zukünftig noch mehr dazu dienen unsere Leser bei der Verbreitung unserer Nachrichten einzubinden. Wer uns im Ringen gegen Zensur und für Meinungsfreiheit unterstützen will, kann unserem Telegram-Kanal kostenlos beitreten.

Patriotische Inhalte tröpfchenweise verbreiten

Auf Telegram stellen wir Ihnen Bilder, kurze Kommentare und Artikel zur Verfügung, die Sie dann selbstständig in den sozialen Medien, über WhatsApp, per eMail und Co. weiterverbreiten können. Durch diese Vorgangsweise können wir Facebook und Co. trotz Zensur tröpfchenweise mit patriotischen Inhalten fluten. Wir kämpfen weiter, um die alleinige Deutungshoheit der Willkommensklatscher und Kriegstreiber zu brechen – unterstützen Sie uns dabei. Nur gemeinsam können wir verhindern, dass sich 2015 wiederholt. Werden Sie jetzt Teil unserer Telegram-Gemeinschaft!

 

Info-DIREKT, Ausgabe 31, jetzt abonnieren!