„Wissenschaftlicher Test“: Alle sind Rassisten

Auf der Seite IDRlabs kann sich jeder zum Rassisten zertifizieren lassen.
Bild: Screenshot von idrlabs.com; Hintergrund: freepik

„IDR Labs“ steht für Individual Differences Research. Die Firma bietet Persönlichkeitstests an. Neben seiner Haltung zu BLM, Feminismus, Geschlechteridentität und anderen spannenden Dingen kann man seinen „Rassismus“ bestimmen lassen.  Als kleiner Spoiler vorab können wir verraten: Auch wenn Sie keine Meinung zu allen Fragen haben, sind sie zu 50 Prozent Rassist und somit rassistischer als der angebliche Durchschnitt.

Ein Kommentar von Michael Mayrhofer

Die Seite „IDRlabs.com“ ist ein Lehrbuch-Beispiel dafür, wie der globalistische Mainstream manipuliert. Mit dem angeblichen Anschein der Wissenschaftlichkeit präsentiert man einen Test, nach dem wohl jeder Teilnehmer als Rassist dargestellt wird. Nachdem aber kaum jemand als Rassist gebrandmarkt durchs Leben laufen möchte – und in Wahrheit die Wenigsten von uns wirklich Rassisten sind – ist es möglich, dass die tendenziösen Fragen weitreichende Änderungen im individuellen Verhalten fördern. Darüber hinaus können bösartige wie gutgläubige Mitmenschen anderen mit solchen Tests ein schlechtes Gewissen einreden und ihre nächste Förderung aus öffentlichen Geldern rechtfertigen. Die Pflege des Schuldkultes ist für diese Kreise eine unerschöpfliche Einnahmequelle.

Selbst wenn sie alle Fragen mit „egal / keine Meinung“ beantworten, wären sie ein schlimmer Rassist.

Besonders entlarvend ist der Umstand, dass man als schlimmerer Rassist als der Rest der Bevölkerung bezeichnet wird, wenn man alle Fragen neutral – als mit „keine Meinung“ beantwortet. Die globalistischen Migrationsbefürworter verlangen von Ihnen absolute Zustimmung zu jeder ihrer Theorien. Sonst sind sie bereits verdächtig.

So tendenziös sind die Fragen

  • Rassismus in westlichen Ländern gehört zum größten Teil der Vergangenheit an.
  • Es ist beleidigend, Nicht-Weiße zu fragen, ob sie Ihnen Sportarten beibringen können, in denen Menschen ihrer Rasse traditionell schon immer gut sind (z.B. ob Schwarze Ihnen Basketball beibringen können, ob Asiaten Ihnen Kampfsportarten beibringen können usw.).
  • Es ist in Ordnung, davon auszugehen, dass Menschen meist Freunde haben, die ihrer eigenen ethnischen Herkunft angehören.

Beantworten Sie eine dieser Fragen mit „keine Meinung“ oder gar zustimmend, sind sie ein Rassist.

Die angebliche „Wissenschaftlichkeit“

Der Test gibt vor, auf Forschungen zweier akademischen Einrichtungen in den USA zu beruhen. Dies darf bezweifelt werden. Die beiden als Quelle angegebenen Papers passen inhaltlich nicht zu allen Fragen. Tatsächlich handelt es sich bei den Arbeiten um Rassismus, welchen angeblich Asiaten, speziell Vietnamesen in den USA erleben wollen. Nachdem es bei vielen Fragen aber um Menschen schwarzer Hautfarbe und Araber geht, kann man davon ausgehen, dass hier einfach beliebige wissenschaftliche Arbeiten als Deckmäntelchen für ideologische Verhetzung dienen sollen. Zudem stammen die Arbeiten aus den Jahren 2001 und 2004 und reflektieren somit sicherlich nicht die aktuellen Zustände in den USA und in der Welt.

Die „wissenschaftlichen Kategorien“

In diesen Kategorien können Sie sich als Rassist zertifizieren lassen:

Der allgemeine Rassismus misst den Glauben an rassische Stereotypen und rassische Gruppenidentitäten sowie die Überzeugung, dass Nicht-Weiße im Allgemeinen weniger fortgeschritten sind als Weiße.

Sozio-historischer Rassismus bezeichnet soziale Einstellungen, die Nicht-Weiße als den Weißen unterlegen darstellen und den historischen Rassismus im Westen verleugnen.

Der ewige Ausländerrassismus misst Einstellungen, die Nicht-Weißen signalisieren, dass sie nicht in der Lage sind, sich vollständig zu assimilieren, und dass sie nie wirklich westlich sein werden.

Wer steht hinter der Seite?

Die Eigentümer und Hintermänner von IDR Labs sind weitgehend unbekannt. Im Internet findet sich ein Hinweis auf einen Investor, die Schweizer Investmentfirma Seier Capital, welche nach Angaben von pictbook.com Minderheitseigentümer an IDR Labs ist.

Und hier geht’s zum Test, viel Vergnügen: https://www.idrlabs.com/de/rassismus/test.php

 

 

 

Info-DIREKT Ausgabe 33: BLM stoppen: Nein zur globalen Kulturrevolution!

Weitere Artikel …