Thema Migration: Grüne bekommen Druck aus den eigenen Reihen

Antifa-Protest gegen Grüne & Grüner-Protest gegen ÖVP

Antifa-Protest gegen Grüne & Grüner-Protest gegen ÖVP
Hintergrund: Pexels.com

Soll Österreich „Flüchtlinge“ aufnehmen? Ex-Grünen-Chef und Bundespräsident Van der Bellen und Alma Zadic sprechen sich entgegen dem Regierungsprogramm dafür aus. Vizekanzler und Grünen-Parteichef Werner Kogler pflichtete diesen zuerst bei, ruderte nach Ermahnung durch seinen türkisen Koalitionspartner wieder zurück und beteuerte, das sei nur seine Privatmeinung. 

Dieser Beitrag ist im Printmagazin Nr. 31 „Die Grünen: Über den Tisch gezogen und nach rechts gerückt!“ erschienen, das Sie jetzt kostenlos zu jedem Abo erhalten.

Die Grünen warben bei der eigenen Basis dafür dem Koalitionsabkommen mit der ÖVP zuzustimmen, um die rechte FPÖ von der Regierung fernzuhalten. Jetzt wird in vielen Bereichen immer klarer, dass sie in der Regierung selbst als rechts geltende Positionen mittragen. 

Grüne demonstrieren vor ÖVP-Zentrale

Der neue „Rechtskurs“ der Grünen passt jedoch nicht allen. Deshalb sollen laut „Standard“ die grünen Nationalratsabgeordneten Ewa Ernst-Dziedzic und Faika El-Nagashi bei einer Demonstration gegen Grenzschließungen in Wien teilgenommen haben. Brisant: Die Demo, bei der es auch zu einer Verhaftung kam, führte auch an der ÖVP-Zentrale vorbei.

Antifa-Protest in grüner Parteizentrale

Einen Tag zuvor stürmten vermummte Antifa-Aktivisten die Parteizentrale der Grünen in Wien, um diese symbolisch mit einem Bauzaun zu versperren. 

Doppelmoral

Überraschender Weise sahen weder die Grünen noch die etablierten Medien wegen der beiden Aktionen die Demokratie in Gefahr. Man stelle sich nur vor in welcher Aufregung diese wären, wenn ein FPÖ-ler an einer Demonstration teilgenommen hätte, bei der es zu einem tätlichen Angriff kam. Oder noch schlimmer, jemand von der Identitären Bewegung hätte die Grünen-Parteizentraler mit einer kreativen Aktion heimgesucht … 

 

Sie interessieren sich für dieses Thema? Dann abonnieren Sie jetzt das Magazin Info-DIREKT um nur 38,50 Euro im Jahr und erhalten unsere Ausgabe „Die Grünen: Über den Tisch gezogen und nach rechts gerückt!“  kostenlos zugesandt.

Abowerbung, Ausgabe 32