Fünf Punkte gegen Zensur

Zensur wird zur Pandemie: Das kannst Du dagegen tun!

Zensur wird zur Pandemie: Das kannst Du dagegen tun!
Symbolbild Zensur: fp; Bildkomposition: Info-DIREKT

Die Gutmenschen toben vor Freude: Neben zahlreichen patriotischen Twitter-Accounts wurde nun nämlich auch der reichweitenstarke Kanal von Martin Sellner auf YouTube gelöscht. Hier fünf Punkte, die jeder gegen Zensur unternehmen kann:

Ein Kommentar von Michael Scharfmüller

Erstens: Melde Dich auf alternativen Plattformen an

Geht es nach dem Willen der Globalisten, sollen wir Patrioten von den sozialen Medien ausgesperrt werden, um uns und unsere Standpunkte zu isolieren. Lassen Sie die verbannten Patrioten nicht alleine im Regen stehen, folgen Sie diesen auf alternativen Plattformen. Hier einige davon:

  • Alternativen zu YouTube: Bitchute und DLive
  • Installieren Sie sich jetzt Telegram als WhatsApp-Alternative und News-App für Patrioten! Telegram funktioniert übrigens nicht nur am Smartphone, sondern auch am PC.
  • Nutzen Sie auch Apps, die noch nicht so stark von Zensur betroffen sind, bspw. TikTok. Info-DIREKT lädt dort mehrmals die Woche kurze Videos hoch, so wie dieses hier:
@infodirekt

🤐 Das Schlimmste an #Zensur ist… #duett #lernenmittiktok #1minutepolitik #news #politik #demokratie #ddr #stasi #gelöscht #1984 #fyp

♬ Chor Der Gefangenen – Drakensberg Boys‘ Choir

Zweitens: Werde zum Superspreader

Wir Patrioten müssen durch unsere Präsenz in den sozialen Medien jeden Tag aufs Neue zeigen, dass die Mehrheit der Menschen so vernünftig denkt wie wir und auch ähnlich fühlt. Um dieses Bewusstsein zu schaffen und die alleinige Deutungshoheit der Globalisten zu durchbrechen, ist es absolut notwendig, dass jeder Patriot patriotische Inhalte in in den sozialen Medien weiterverbreitet.

Schicken Sie deshalb interessante Artikel patriotischer Medien per WhatsApp und Co. an Ihre Freunde weiter. Liken, teilen und kommentieren Sie auf patriotischen Seiten, um diese Inhalte bekannter zu machen. Info-DIREKT stellt zudem allen kritisch denkenden Menschen zahlreiche Bilder, Texte und kurze Videos auf Telegram kostenlos zum Herunterladen und Weiterverbreiten bereit. Teilen Sie patriotische Inhalte – werden Sie jetzt zum patriotischen Superspreader!

Drittens: Nimm Politiker die Du kennst in die Pflicht

Sprechen Sie bewusst Politiker auf die Zensur an. Reden Sie diesen ins Gewissen, dass sie endlich etwas gegen Zensur tun müssen. Patriotische Politiker, die nichts gegen Zensur unternehmen, sehen tatenlos zu, wie die Meinungsfreiheit verloren geht und damit die Grundlage für ihre eigenen Wahlerfolge. Fordern Sie diese Politiker auch dazu auf, bewusst Inhalte von alternativen Medien aktiv weiterzuverbreiten. Politiker erzielen mit ihren Auftritten auf Facebook und Co. oft enorme Reichweiten, diese sollten sie für das gesamte patriotische Lager einsetzen!

Auch FPÖ von Zensur betroffen

In diesem Zusammenhang sei an diesen Vorfall erinnert: „Nach Kritik der Grünen: Privater TV-Sender löscht FPÖ-Videos“

Viertens: Ermutige Parteien dazu gegen Zensur aktiv zu werden

Ermutigen Sie Parteien dazu in den Kampf gegen Zensur einzusteigen. Die grassierende Zensur muss ständiges Thema in den Parlamenten und Landtagen sein. Zudem sollten sich Parteien aus reinem Selbstzweck auch überlegen, ob sie von Zensur betroffenen Personen und Projekten juristisch unter die Arme greifen wollen. Die Einrichtung eines Anti-Zensur-Fonds muss endlich angedacht werden.

Fünftens: Wer sich all das nicht traut

Wer aus persönlichen oder beruflichen Gründen keinen dieser vier Punkte umsetzen kann, sollte Patrioten, die im Ringen für Meinungsfreiheit und gegen Zensur viel Einsatz aufbringen, zumindest finanziell unterstützen! Wer Info-DIREKT unterstützen will, kann dies mit einem Abo oder einer Spende tun.

Alle aktuellen Info-DIREKT-Kanäle finden Sie hier: „Das Magazin für Patrioten“ in den sozialen Medien

Teilweise macht die FPÖ im Nationalrat schon auf das Thema Zensur aufmerksam, wie dieses Video zeigt:

Abowerbung, Ausgabe 32