Ist Gesundheitsminister Rudi Anschober noch ganz gesund?

Ist Gesundheitsminister Rudi Anschober noch ganz gesund?
Symbolbild Ärztin: fp; Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne): Von <a rel="nofollow" class="external text" href="https://www.flickr.com/people/159530260@N03">Bundesministerium für Finanzen</a> - <a rel="nofollow" class="external text" href="https://www.flickr.com/photos/159530260@N03/49351370946/">Ministerrat am 8.1.2020</a>, CC BY 2.0, Link; Bildkomposition: Info-DIREKT

Die schwarz-grüne Bundesregierung nimmt Corona als Vorwand, um weiter am gläsernen Bürger zu basteln. Während wir dem Staat immer mehr von uns preisgeben müssen, zeigen sich Politiker jedoch sehr verschlossen.

Kommentar von Thomas Steinreutner

Gesundheitsminister Rudolf Anschober einen Krankenhausaufenthalt hinter sich haben. Laut Gesundheitsministerium soll er sich dort einer lange geplanten Gesundenuntersuchung unterzogen haben.

Zweifel an offizieller Stellungnahme

In den sozialen Medien zweifeln zahlreiche Personen diese Stellungnahme an und fragen sich, zu welcher Gesundenuntersuchung man in Zeiten von Corona (!) stationär im Krankenhaus aufgenommen wird.

Bringt Kritik Anschober auch gesundheitlich ins Schwanken?

Viele fragen sich auch, ob die scharfe Kritik von Musikern wie Andy Lee Lang Anschober ins Schwanken gebracht haben könnte. Dieser warf dem ehemaligen Volksschullehrer „Dilettantismus pur“ vor indem er beispielsweise sagt:

 „Es wird nicht zwischen positiv getesteten und infizierten unterschieden und mit diesen ‚Neu-Infektionen‘ wird Panik verbreitet“

Lang wird sogar noch deutlicher:

„Österreicher/Innen handelt – wir leben in keiner neokommunistischen Diktatur. Früher hätten diese Politiker einfach ein paar Watschn von der Bevölkerung kassiert und eine Ruhe wäre gewesen.“

Anschober bereits einmal angeschlagen

Zahlreichen Medienberichten erinnern anlässlich Anschobers Krankenhausaufenthalt daran, dass er in seiner Zeit als Landespolitiker  bereits einmal eine dreimonatige Zwangspause einlegen musste – angeblich aufgrund eines Burnouts.

Gesundheitszustand im Interesse der Öffentlichkeit

Freilich haben auch Politiker ein Recht auf Privatsphäre – besonders was deren Gesundheitszustand anbelangt. Seit Corona ist Rudi Anschober als Gesundheitsminister einer der mächtigsten Personen in Österreich, der mit fragwürdigen Verordnungen das Land teilweise fast im Alleingang führt.

Erschwerend kommt hinzu, dass zahlreiche seiner Maßnahmen grobe Mängel aufwiesen und sich teilweise sogar als verfassungswidrig herausstellten. Auch die neuen Verordnungen sind äußerst umstritten. Die von Anschober getroffenen Maßnahmen betreffen dabei nicht nur die Gegenwart sondern haben auch Auswirkungen auf viele weitere Generationen. Deshalb haben wir ein Recht darauf zu erfahren, ob unser Gesundheitsminister noch ganz gesund ist! 

Mit gutem Beispiel voran

Ein Minister, der ganz genau wissen möchte, wer sich wann mit wem wo trifft, der einen elektronischen Impfpass einführen möchte und unsere Kinder regelmäßig mit fragwürdigen Tests belästigen will, sollte mit guten Beispiel vorangehen und endlich sagen, wie es um seine Gesundheit bestellt ist!

Ihre Meinung ist gefragt:

++ Wie stehen Sie zu diesem Thema? Auf Telegram können Sie sich an einer Umfrage dazu beteiligen und auf Facebook einen Kommentar dazu abgeben! ++

Info-DIREKT Ausgabe 33: BLM stoppen: Nein zur globalen Kulturrevolution!

Weitere Artikel …