Kompletter Horror: kommt chinesische Total-Überwachung?

Das Video von Wall Street Journal ist leider nur in englischer Sprache verfügbar. Doch selbst wenn man den Text nicht versteht, sprechen die Bilder für sich. Die chinesische Gesellschaft wird auf Schritt und Tritt total überwacht. In einem neuen Projekt wird sogar das Verhalten von Schülern während des Unterrichts aufgezeichnet und in Echtzeit ausgewertet. Von der Mitarbeit bis hin zu Gefühlsregungen. 

Die chinesische Regierung treibt das Projekt mit Milliardenbeträgen voran. Ähnlich wie beim „Social Credit System“, mit dem das Wohlverhalten jedes Bürgers protokolliert werden soll, ist ein flächendeckender Einsatz der Technologien denkbar. 

Beim Social Credit System besteht laut Wikipedia das Ziel darin, die chinesische Gesellschaft durch eine umfassende Überwachung zu mehr „Aufrichtigkeit“ im sozialen Verhalten und mehr politischer Loyalität zu erziehen. Der Schrecken einer solchen totalen Kontrolle wird durch die im Video gezeigten Maßnahmen noch potenziert.

Kritiker befürchten, dass sich vor allem globalistisch orientierte westliche Regierungen von der Technik inspirieren lassen, die sehr schnell auch für andere Länder adaptierbar wäre. Nachdem Bürgerrechte im Zuge der Corona-Krise nach Belieben ausgehebelt werden, erscheint inzwischen selbst eine solche Schreckensvision als möglich.

Info-DIREKT Ausgabe 33: BLM stoppen: Nein zur globalen Kulturrevolution!

Weitere Artikel …