Wahlanalysen zur Wien-Wahl / Polizeigewalt bei Corona-Demo / Ausländerkriminalität steigt / Corona-Volksbegehren

Der Info-DIREKT-Tagesrückblick
Tagesrückblick-Symbolbild mit Model nachgestellt; Bildkomposition: Info-DIREKT

Den Info-DIREKT-Tagesrückblick lesen Sie jetzt täglich von Montag bis Freitag auf www.info-direkt.eu und Telegram.
Hier der Rückblick für Montag, den 12. Oktober 2020:

SPÖ siegt bei Wien-Wahl – FPÖ stürzt dramatisch ab

Die Gemeinderatswahl in Wien brachten einen klaren Sieg der regierenden SPÖ und ein Desaster für die FPÖ und das Team HC Strache. Hier einige Wahlanalysen:

Herbert Kickl (FPÖ-Klubobmann und Ex-Innenminister): Wir haben selbst das Geschäft unserer Gegner erledigt
Martin Sellner (IB-Chef): Was bleibt übrig von 10 Jahren FPÖ-Wien?
Michael Scharfmüller (Info-DIREKT): Nach Schlammschlacht keine falschen Schlüsse ziehen

Sobald das offizielle Endergebnis feststeht werden wir eine ausführliche Wählerstromanalyse auf www.info-direkt.eu veröffentlichen.

Brutaler Polizeieinsatz bei Berliner „Querdenken“-Demonstration

Mit unverhältnismäßiger Härte ging die Polizei am Wochenende in Berlin gegen friedliche Teilnehmer der „Querdenken“-Demonstration vor. Während von der Polizeiführung bei Aufmärschen von Antifa-Aktivisten oder ausländischen Clan-Mitgliedern die Devise Deeskalation ausgegeben wird, gilt dies nicht bei Aufzügen von Patrioten oder mit politisch unkorrektem Charakter. Ein Mann im Rollstuhl ohne Mundschutz wurde abgeführt, weil er kein Attest bei sich trug. Auch Personen mit ärztlichen Attesten zur Maskenbefreiung erlitten dasselbe Schicksal. Ein Anwalt von „Querdenken“ nannte das polizeiliche Vorgehen völlig überzogen und rechtswidrig. Nachfolgendes Video zeigt den brutalen Polizeieinsatz:

Zahlen belegen beängstigende Zuwandererkriminalität in Deutschland

Laut einer aktuellen Auswertung des Bundeskriminalamtes zu „Straftaten im Kontext von Zuwanderungbegingen Migranten im ersten Quartal 2020 in Deutschland nahezu 64.000 Straftaten. Dies ist ein Zuwachs um 3,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. An der Spitze standen Vermögens- und Fälschungsdelikte (18.856 Straftaten), gefolgt von Rohheitsdelikten wie Körperverletzung (13.099) und Diebstählen (12.493) sowie Rauschgiftdelikten (6.311). Die größten Probleme bereiten Nordafrikaner aus dem Maghreb und Zuwanderer aus Georgien. Von Jänner 2015 bis März 2020 kamen etwa 1,7 Millionen Asylsuchende in die BRD.

Antifa beschmierte Stätte der Kärntner Einheit

Kurz nach der 100-Jahr-Feier anlässlich der Kärntner Volksabstimmung 1920 beschmierten Antifa-Aktivisten die Stätte der Kärntner Einheit im Klagenfurter Landhaushof. Die Täter sprühten „Smrt fasizmu“ auf den Stein, was auf Slowenisch „Tod dem Faschismus“ bedeutet. Da auch kommunistische Symbole wie Hammer und Sichel aufgemalt wurden, ist die Urheberschaft klar. Neben dem Bundespräsidenten verurteilte auch Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser die ruchlosen Aktionen als Zeichen „für Radikalismus, die aber in einem gemeinsamen Kärnten und Europa keinen Platz haben dürfen“. Die FPÖ setzte zur Ergreifung der Täter eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro aus.

Corona-Volksbegehren ins Leben gerufen

Die „Initiative für evidenzbasierte Corona Informationen“ (ICI) ruft zum Volksbegehren „Wiedergutmachung der COVID-19-Maßnahmen“ auf. Man fordert eine Annullierung der Corona-Gesetze durch die Justiz sowie legislative Änderungen, die einschränkende Maßnahmen abschaffen und erteilte Strafen außer Vollzug zu setzen. Auch soll das Amtshaftungsgesetz novelliert werden. Wer das Volksbegehren unterstützen will, kann sich auf der Internetseite der Initiative informieren.

Weitere Artikel …

Der Info-DIREKT-Tagesrückblick
Tagesrückblick

Will Anschober neuen Lockdown? / Asylwerber besonders gewalttätig / WDR für Resettlement / Britischer „Telegraph“ gegen Corona-Hysterie

Den Info-DIREKT-Tagesrückblick lesen Sie jetzt täglich von Montag bis Freitag auf www.info-direkt.eu und Telegram. Hier der Rückblick für Donnerstag, den 22. Oktober 2020: Fährt Schwarz–Grün das Land wieder runter? Aufgrund steigender Inzidenzwerte in Österreich fummelt Gesundheitsminister Rudi Anschober […]