Wandern mit Michael Schnedlitz: „Mit der Distanziererei ist es jetzt vorbei!“

Michael Schnedlitz bei einem Hintergrundgespräch am Berg mit Michael Scharfmüller: "Mit der Distanziererei ist es jetzt vorbei!"
Bild: FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz im Hintergrundgespräch am Berg mit Info-DIREKT-Redakteur Michael Scharfmüller; Video weiter unten im Beitrag.

FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz und Info-DIREKT-Chefredakteur Michael Scharfmüller waren im Rax-Gebirge in Niederösterreich gemeinsam wandern – dabei entstand dieser 14 Minuten kurze Film. (Video weiter unten im Beitrag)

Im Video sind nicht nur Eindrücke der schönen Wanderung auf den Jakobskogel und zur Höllentalaussicht zu sehen sondern auch einige Gespräche zwischen dem Politiker und dem Reporter festgehalten. Thema waren natürlich auch die Vorgänge in der FPÖ. Michael Schnedlitz bezieht dazu ganz klar Stellung – über Distanzierungen sagt er beispielsweise:

„Wir haben unter Strache den Fehler gemacht, dass wir geglaubt haben (…) wir müssen uns auf Zuruf von Sebastian Kurz distanzieren. Mit dieser Distanziererei ist es jetzt aber definitiv vorbei!“

Beim Thema „FPÖ-Regierungsbeteiligung“ äußert sich Schnedlitz genauso klar – mehr dazu im Video:


Die „soziale Frage“

Zudem unterhielten sich die beiden darüber, wie die Lage der Bauern in Österreich verbessert werden kann. Auch ein paar persönliche Dinge hat Schnedlitz verraten. Interessant, aber im Video nicht zu sehen, sind Schnedlitz Ausführungen zur „sozialen Frage“, die innerhalb patriotischer Parteien derzeit heißt diskutiert wird. Mehr dazu im Info-DIREKT-Printmagazin, Ausgabe 36 (erscheint Mitte Jänner 2021). Info-DIREKT am besten gleich abonnieren, um nichts zu versäumen!

Weitere Artikel …

Anlassgesetzgebungen und Mainstream-Aufruhr über Frauenmorde, ohne Täter zu nennen.
Standpunkte

Frauenmorde: Nur nicht über die Täter reden

Das offizielle Österreich im kollektiven Betroffenheitstaumel. Husch-Pfusch-Anlassgesetzgebungen. Großes Drama vor allem für Grüne und Sozialisten, die „es ja schon immer gewusst haben“, begleitet von medialem Dauerfeuer gleichgefärbter Journalisten. Männer sind schuld. An allem. Da muss […]