Augen auf bei Islamismus und Verfassungsschutz

Augen auf bei Islamismus und Verfassungsschutz
Info-DIREKT- Das Magazin für Patrioten, 35. Printausgabe

In Druck: Info-DIREKT-Ausgabe 36-37

+++ Unsere aktuelle Info-DIREKT-Printausgabe Nummer 36-37 befindet sich gerade in Druck. Wir beschäftigen sich darin hauptsächlich mit dem Thema „Widerstand“. Hier können Sie das Magazin vorab online durchblättern: https://www.yumpu.com/de/document/view/65418405/info-direkt-ausgabe-36-37-widerstand +++

Info-DIREKT-Ausgabe 35:

Politikern, wie AfD-Chef Jörg Meuthen, legen wir unsere aktuelle Printausgabe (Nr. 35) besonders ans Herz. Darin zeigen wir nämlich auf, dass der deutsche Verfassungsschutz ein Apparat zur Bekämpfung der Opposition ist, dessen „Expertise“ man sich nicht selbst ausliefern darf.

Ganz deutlich wird diese Tatsache im Info-DIREKT-Interview mit AfD-Bundestagsabgeordneten Hansjörg Müller – Prädikat: lesenswert! In weiteren Beiträgen wird zudem verdeutlicht, dass der deutsche Verfassungsschutz entweder „unfähig oder unwillig ist die eigenen Bürger zu schützen“. Um diese Tatsache zu verdeutlichen, haben wir in einem Beitrag das Versagen dieser umstrittenen Behörde im Fall Amri und im Fall eines polizeibekannten, islamistischen Messerstechers in Dresden nochmals aufgearbeitet.


Verfassungsschutz in Österreich

Als „unfähig oder unwillig“ könnte man auch das Verhalten des österreichischen Verfassungsschutzes bezeichnen, was den Terroranschlag in Wien betrifft – auch hierzu finden sich einige Texte im Magazin. Einer davon stammt von FPÖ-Nationalratsabgeordneten Hannes Amesbauer.

Multikulti-Traum zerplatzt

Versagt hat aber nicht nur die seit fast 20 Jahren von der ÖVP geführte Behörde, sondern auch die sündteuren Integrationsbemühungen. Der Multikulti-Traum von Friede, Freude, Eierkuchen ist längst zerplatzt, wie Markus Buchheit (AfD-Abgeordneter im EU-Parlament), Markus Frohnmaier (AfD-Bundestagsabgeordneter) und Herbert Fritz in ihren Beiträgen aufzeigen. Während Fabian Fischer in diesem Zusammenhang das „Anti-Islamismus-Paket“ der FPÖ vorstellt, warnt Michael Scharfmüller davor, aus Angst vor dem Islamismus die politischen Eliten mit noch mehr Macht auszustatten.

Buhlen um Moslem-Gunst & Wahl-Manipulationen

Interessant ist auch, wie etablierte Parteien um die Gunst islamischer Wähler buhlen und dabei selbst mit umstrittenen islamischen „Kultur“-Vereinen zusammenarbeiten. Als Beispiel hierzu haben wir ein Islam-Zentrum in Graz unter die Lumpe genommen, in dem zahlreiche etablierte Politiker bis vor kurzem noch ein und aus gingen und jetzt eine Razzia stattgefunden hat. Mutmaßlich verwoben mit der Anbiederung mancher Parteien an den Islam dürften auch einige Unregelmäßigkeiten in Sachen Wahlkarten-Wähler sein. Auch hierzu finden sie zwei Artikel im aktuellen Heft.

Zukunft der FPÖ

Bei all diesen Fragen ist spannend, wie sich die angeschlagene FPÖ in Zukunft verhalten wird. Zu diesem Thema finden Sie ausführliche Interview mit Polit-Kommentator Gerald Grosz und FPÖ-Salzburg-Chefin Marlene Svazek im Heft. Die Analysen treffen sicher auch auf die AfD und andere patriotische Parteien zu. Marlene Svazek hat Info-DIREKT im Interview übrigens auch etwas über ihr Privatleben verraten.

Reportagen aus Wien und Kuchl

Neben zahlreichen weiteren Artikeln und Hintergrundinfos finden Sie auch zwei Reportagen in unserer 35. Ausgabe: Eine von einer Demonstration gegen den Bevölkerungsaustausch in Wien. Die andere von der im Oktober unter Hausarrest gestellten Gemeinde Kuchl.

„Info-DIREKT – Das Magazin für Patrioten“ ist österreichweit über den Zeitschriftenhandel oder weltweit im Abo ab nur 38,50 Euro erhältlich.

Die aktuelle Info-DIREKT jetzt online durchblättern:

 

Weitere Artikel …

Der Info-DIREKT-Tagesrückblick
Tagesrückblick

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte ist für Zwangsimpfungen / Kurz: Kein Interesse an natürlicher Immunität

Info-DIREKT Tagesrückblick vom 8. April 2021: Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte befürwortet Zwangsimpfungen Es ist ein unglaubliches Urteil: Ausgerechnet der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat heute beschlossen, dass Zwangsimpfungen keinen Verstoß gegen die Menschenrechtskonventionen darstellen sollen. […]