Anschober ist zurückgetreten / Merkel greift nach der Macht / Asthma-Spray hilft gegen Covid-19 / Maskenpflicht schadet Kindern

Der Info-DIREKT-Tagesrückblick
Tagesrückblick-Symbolbild mit Model nachgestellt; Bildkomposition: Info-DIREKT

Info-DIREKT Tagesrückblick für den 13. April 2021.

Im Live-Tagesrückblick auf Telegram war heute Patrick Haslwanter (FPÖ-Landtagsabgeordneter in Tirol) zu Gast. Er unterhielt sich mit Michael Scharfmüller über den Rücktritt von Rudi Anschober, dessen Nachfolger und die vermutlich gesundheitsschädlichen „Nasenbohrertests“. Nachzuhören überall, wo es Podcasts gibt. Zum Beispiel hier:

Rudolf Anschober ist zurückgetreten!

Schon bei seinem Amtsantritt stellten Kritiker die Eignung von Gesundheitsminister Rudolf Anschober für sein Amt infrage – nicht zuletzt wegen seiner „Burnout“-Vorgeschichte. Heute gab er seinen Rücktritt bekannt – rund 16 Monate zu spät, ist man sich in vielen Kreisen einig. Ob seine Nachfolge für Österreich eine Verbesserung bedeuten wird, ist zu bezweifeln – mit Wolfgang Mückenstein steht der nächste Corona-Hardliner schon in den Startlöchern.


Angela Merkel greift nach der Macht

Die deutsche Bundesregierung will eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes beschließen. Die als „Notbremse“ bezeichnete Entmachtung sei Angela Merkel zufolge nämlich längst „überfällig“. AfD-Thüringen-Chef Björn Höcke sieht die Lage anders: Er bezeichnet das Vorhaben als „Merkel-Putsch“ – und erntet dafür viel Zustimmung. Auf Facebook schreibt er:

„Dieses Gesetz schützt die Bürger nicht vor Infektionen – dieses Gesetz soll eine abgehalfterte Regierung, die zunehmend jedes Vertrauen verloren hat, vor den Bürgern schützen.“

Asthma-Sprays helfen plötzlich doch gegen Covid-19

Eine britische Studie kam zu dem Schluss, dass das Asthma-Spray Budesonid Covid-19 erfolgreich behandeln und schwere Verläufe verhindern kann. In Tirol ist das Mittel vereinzelt bereits im Einsatz: Erste Ärzte fordern nun, Budesonid frühzeitig in der Behandlung zu nutzen; die Erfolge seien vielversprechend. In Texas hatte ein Arzt schon vor 9 Monaten auf die Wirksamkeit des Mittels aufmerksam gemacht, wurde dafür jedoch mit Schmäh und Schande überzogen – offenbar kollidierte die Möglichkeit einer schnellen und einfachen Behandlung von Covid-19 zu sehr mit der globalen Impfagenda.  

Gefährdung des Kindeswohls: Amtsgericht Weilheim kippt Maskenpflicht in Schule

Ein weiterer juristischer Schlag gegen die Corona-Maßnahmen: Nach Anhörung von verschiedenen Experten kippte das Amtsgericht Weilheim die Maskenpflicht für Schüler einer Realschule. Man kam zu dem Ergebnis, „dass von den Gesichtsmasken für Kinder eine erhebliche Gefährdung deren geistigen und körperlichen Wohles ausgehen kann“. Neben psychischen Beeinträchtigungen bestehe nämlich auch die Gefahr eines sogenannten Maskenmundes, der mit Karies, Mundgeruch und Zahnfleischentzündungen einhergeht.

Weitere Artikel …

Anlassgesetzgebungen und Mainstream-Aufruhr über Frauenmorde, ohne Täter zu nennen.
Standpunkte

Frauenmorde: Nur nicht über die Täter reden

Das offizielle Österreich im kollektiven Betroffenheitstaumel. Husch-Pfusch-Anlassgesetzgebungen. Großes Drama vor allem für Grüne und Sozialisten, die „es ja schon immer gewusst haben“, begleitet von medialem Dauerfeuer gleichgefärbter Journalisten. Männer sind schuld. An allem. Da muss […]