Überprüfung von Teststäbchen abgelehnt / Merkels Gesetzesänderung auf dünnem Eis / Immunsystem bester Schutz

Der Info-DIREKT-Tagesrückblick
Tagesrückblick-Symbolbild mit Model nachgestellt; Bildkomposition: Info-DIREKT

Info-DIREKT Tagesrückblick für den 16. April 2021:

FPÖ-Antrag auf Überprüfung von Test-Stäbchen abgelehnt!

Der Antrag der FPÖ im Nationalrat, Corona-Teststäbchen auf Ethylenoxid-Rückstände zu überprüfen, wurde im Gesundheitsausschuss von allen anderen Parteien abgelehnt – und das, obwohl bei einem Tiroler Schulmädchen starke allergische Reaktionen auf den Stoff festgestellt worden waren. Über die Hintergründe der bedenklichen Nasenbohrertests sprach Patrick Haslwanter (FPÖ) auch im Podcast mit Info-DIREKT!

Merkels Gesetzesänderungen stehen rechtlich auf dünnem Eis

Schon zuvor hatten hochrangige Juristen die Rechtmäßigkeit von Angela Merkels „Ermächtigungsgesetz“ angezweifelt, mit dem in Deutschland unter anderem bundesweite Ausgangssperren durchgesetzt werden sollen. Jetzt schlagen auch die wissenschaftlichen Dienste des Bundestags Alarm und äußern schwere rechtliche Zweifel. Abgesehen von den tiefgreifenden Grundrechtsbeschränkungen der Bürger wird auch der Inzidenzwert als alleinige Begründung für die Maßnahmen scharf kritisiert.


Deutsche Kriminalstatistik für 2020 offenbart Kollateralschäden der Lockdowns

Obwohl die Lockdowns eigentlich zu einem Rückgang der Kriminalität hätten führen sollen, zeigt die aktuelle Kriminalstatistik Deutschlands das Gegenteil an: Die Fälle häuslicher Gewalt stiegen sogar an. Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Gottfried Curio, kritisiert die überschießenden Corona-Maßnahmen scharf und hält fest, dass vor den in der Statistik deutlich werdenden Kollateralschäden dieser Holzhammerpolitik frühzeitig gewarnt worden war:

Obwohl viele Tatgelegenheiten wegfielen, weist die Polizeiliche Kriminalstatistik tatsächlich nur einen geringen Rückgang der Kriminalität auf. Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen verursachten aber mehr Fälle häuslicher Gewalt (das Dunkelfeld in diesem Bereich ist zudem als besonders hoch anzunehmen, weil die soziale Kontrolle wegfiel), vermehrt versuchten Trickbetrüger vor allem Senioren zu Zahlungen zu bewegen (etwa um bei der Impfreihenfolge nach oben zu rutschen), auch die Corona-Soforthilfen hatten eine hohe Missbrauchsquote.

Studie beweist: Immunsystem wehrt auch Corona-Mutanten ab

Die Covid-Impfung wird nach wie vor als das einzig wahre Mittel im Kampf gegen SARS-CoV-2 verkauft. Dass Menschen nach überstandener Infektion ebenfalls über Antikörper verfügen, wird gemeinhin gern ignoriert. Eine Studie aus den USA, die höchste wissenschaftliche Standards erfüllt, beweist nun: Nach überstandener Corona-Infektion kann das Immunsystem auch Corona-Mutanten erfolgreich abwehren – anders als beispielsweise der Pfizer-Impfstoff.

Weitere Artikel …

Anlassgesetzgebungen und Mainstream-Aufruhr über Frauenmorde, ohne Täter zu nennen.
Standpunkte

Frauenmorde: Nur nicht über die Täter reden

Das offizielle Österreich im kollektiven Betroffenheitstaumel. Husch-Pfusch-Anlassgesetzgebungen. Großes Drama vor allem für Grüne und Sozialisten, die „es ja schon immer gewusst haben“, begleitet von medialem Dauerfeuer gleichgefärbter Journalisten. Männer sind schuld. An allem. Da muss […]