Medienhass gegen #allesdichtmachen-Künstler / Antifa-Terror erschüttert Deutschland / 1,8 Mrd. Biontech-Impfungen für EU

Der Info-DIREKT-Tagesrückblick
Tagesrückblick-Symbolbild mit Model nachgestellt; Bildkomposition: Info-DIREKT

Info-DIREKT Tagesrückblick für den 23. April:

#allesdichtmachen: Medien versprühen Hass gegen maßnahmenkritische Künstlern

Die kritische Aktion #allesdichtmachen, bei der Künstler in kurzen Videos durch satirische Übertreibung die Schädlichkeit der Corona-Maßnahmen und die Abschaffung der Meinungsfreiheit kommentierten, bringt den Mainstream zum Kochen. Die mutigen Teilnehmer der Aktion werden auf aggressivste Weise mit Schmähungen und Schande überzogen. Einige sind unter dem Druck bereits eingeknickt und haben sich eilig distanziert – beispielsweise Heike Makatsch und Meret Becker, deren Bruder Ben Becker sich über die Beschimpfungen der Künstler durch die Medien entsetzt zeigt.

Flugzeug-Passagiere: Bei Abflug negativ, bei Ankunft positiv getestet

Kurios: Alle Passagiere eines Flugs von Delhi nach Hongkong waren vor Abflug in Indien negativ auf Corona getestet worden – bei der erneuten Testung nach der Ankunft in China waren plötzlich 53 Passagiere positiv. Dass sie sich während des Fluges auf wundersame Weise infiziert haben sollen scheint eher unwahrscheinlich. Vielmehr zieht dieser Fall erneut Sinn und Zuverlässigkeit der Testpflichten infrage. China hat infolge des Vorfalls jedenfalls eine zweiwöchige Sperre für Flugzeuge aus Indien verhängt.


Massive Welle des Antifa-Terrors erschüttert Deutschland

Während man dem Kampf gegen Rechte und sogenannte „Coronaleugner“ höchste Priorität einräumt, wird Deutschland von einer Welle linksextremen Terrors überzogen. Zwölf Fälle massiver Gewalt und Zerstörung hat Compact-Online allein in den letzten Tagen zusammengetragen: Die Entrüstung in den Medien hält sich allerdings stark in den Grenzen. Lieber berichtete man zuletzt hundertfach über einen Farbanschlag auf Karl Lauterbachs Smart.

EU soll weitere 1,8 Milliarden Biontech-Dosen erhalten

Die EU-Kommission rüstet sich schon jetzt für viele Auffrischungsimpfungen: Satte 1,8 Milliarden weitere Impfdosen allein des Biontech / Pfizer-Impfstoffes möchte Ursula von der Leyen für 2021 bis 2023 für „Booster Shots und Schutz vor Varianten“ an Land ziehen. Der entsprechende Vertrag mit Biontech soll so gut wie fixiert sein. Dass die sogenannte Pandemie uns in den Augen von Regierenden noch lange Zeit begleiten soll, zeigt sich hier überdeutlich und kluge Rechner könnten zum Schluss kommen, dass es mit der zweiten Impfung nicht getan sein wird.

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, dann abonnieren Sie das Magazin Info-DIREKT oder leisten Sie einen Beitrag mit einer Spende! Nur gemeinsam sind wir stark!

Weitere Artikel …