Podcast: Ignaz Bearth über die Corona-Demos und die direkte Demokratie

Podcast: Ignaz Bearth über die Corona-Demos und die direkte Demokratie
Bild: Ignaz Bearth

Im Info-DIREKT Live-Tagesrückblick für den 23. April 2021 war der Schweizer Ignaz Bearth zu Gast. Er sprach mit Michael Scharfmüller über die weltweiten Proteste gegen den Corona-Wahnsinn und über die direkte Demokratie in der Schweiz.

Für Diskussionsstoff dürften vor allem Bearths Aussagen über die direkte Demokratie in der Schweiz sorgen. Die Volksentscheidungen in der Schweiz gelten vielen Patrioten in Deutschland und in Österreich als anzustrebendes Modell. Im Podcast erklärt Bearth jedoch, weshalb die direkte Demokratie in der Schweiz auch nur eine Art Scheindemokratie sei. Am besten jetzt gleich reinhören:

Über Ignaz Bearth

Mehr über Ignaz Bearth und seine wertvolle Arbeit im Zusammenhang mit den weltweiten Protesten gegen die Corona-Maßnahmen und für Freiheit und Demokratie erfahren Sie bspw. auf seinem Telegram-Kanal. Es gibt übrigens kaum eine Demonstration gegen den Corona-Wahnsinn, die Ignaz Bearth nicht über all seine Kanäle mit Live-Berichterstattung überträgt. Wer sich dafür interessiert, sollte ihm auch auf YouTube und DLive folgen.

Der Info-DIREKT Podcast: Gute Unterhaltung am Weg zur Arbeit

Zahlreiche weitere Gespräche mit verschiedenen Gesprächspartnern zu den unterschiedlichsten Themen finden Sie überall dort, wo es Podcasts gibt: Info-DIREKT – Der Podcast für Patrioten

Täglicher Live-Tagesrückblick

Den Info-DIREKT Tagesrückblick gibt es von Montag bis Freitag immer um 22 Uhr am Telegram-Kanal von Info-DIREKT: https://t.me/info_direkt


Deutungshoheit der etablierten Medien aufbrechen

Unterstützen Sie jetzt die Arbeit von Info-DIREKT mit einem Abo oder einer Spende!

Weitere Artikel …

Anlassgesetzgebungen und Mainstream-Aufruhr über Frauenmorde, ohne Täter zu nennen.
Standpunkte

Frauenmorde: Nur nicht über die Täter reden

Das offizielle Österreich im kollektiven Betroffenheitstaumel. Husch-Pfusch-Anlassgesetzgebungen. Großes Drama vor allem für Grüne und Sozialisten, die „es ja schon immer gewusst haben“, begleitet von medialem Dauerfeuer gleichgefärbter Journalisten. Männer sind schuld. An allem. Da muss […]