Nehammers mutmaßliches „Terrorkrieg“-Märchen im Faktencheck

Ist auch Nehammers "Terrorzelle" nur ein weiteres Märchen?
Bild Florian Machl: privat; Bildkomposition: Info-DIREKT

Gestern trat Innenminister Karl Nehammer vor die versammelte Presse um sich und seine umstrittene Verfassungsschutzbehörde als Helden zu präsentieren. Ihnen sei nämlich in letzter Minute gelungen einen Splitterbombenanschlag auf Polizisten zu verhindern. Geplant soll dieser Anschlag von einer rechtsextremen Corona-Leugner Terrorzelle geworden sein …

Anstatt Nehammer zum angeblichen Ermittlungserfolg zu gratulieren, fragten die anwesenden Journalisten ungewöhnlich kritisch nach. Dabei verstrickte sich der Innenminister in zahlreiche Widersprüche. All diese Ungereimtheiten beleuchteten der freie Journalist Florian Machl und Michael Scharfmüller im „Info-DIREKT Live-Podcast“.

ÖVP kriminalisiert ihre Kritiker

Zudem erinnerten die beiden daran, dass die ÖVP bereits seit Beginn des Corona-Wahnsinns versucht Kritiker zu kriminalisieren. Dazu wurden beispielsweise drei völlig harmlose Begebenheiten als gewaltsame Übergriffe von angeblichen Extremisten dargestellt. Florian Machl hat sich zudem direkt unter den Corona-Maßnahmenkritikern umgehört und dabei Interessantes herausgefunden. All das können Sie jetzt im Gespräch zwischen Machl und Scharfmüller überall hören, wo es Podcasts gibt, beispielsweise auch auf YouTube, Google-Podcast und Spotify:


Exklusive Einblicke im Live-Chat

Besonders spannend an dem gestrigen Live-Stream war, dass sich am Ende des Live-Podcasts noch eine Person zu Wort gemeldet hat, die zur angeblichen Terrorzelle gehören soll. Anders als von Nehammer behauptet, habe bei ihr keine Hausdurchsuchung stattgefunden und es wurden ihr von der Polizei auch keinerlei Gegenstände abgenommen. Die Person sei – laut eigenen Angaben – nur von der Polizei befragt worden und befand sich keine einzige Sekunde in Haft. Dieses Gespräch war jedoch nur im Live-Podcast zu hören und befindet sich daher auf keiner der veröffentlichten Aufnahmen.

Alternative Medien als Gegengewicht

Nach dem „Info-DIREKT Live-Podcast“ von gestern Abend haben heute auch andere alternative Medien das Thema aufgegriffen. Hier eine kleine Auswahl davon:

Journalisten bringen Nehammer in Bedrängnis

Hier die im Text erwähnte Pressekonferenz von Innenminister Karl Nehammer:

Täglicher Live-Podcast

Den Info-DIREKT Live-Podcast gibt es von Montag bis Freitag fast täglich um 22 Uhr am Telegram-Kanal von Info-DIREKT und ab jetzt auch auf YouTube.

Info-DIREKT Podcast-Archiv

Ausgewählte Sendungen finden Sie zudem überall wo es Podcasts gibt – mehr dazu hier.

Die Deutungshoheit der etablierten Medien aufbrechen

Unterstützen Sie jetzt die Arbeit von Info-DIREKT mit einem Abo oder einer Spende!

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, dann abonnieren Sie das Magazin Info-DIREKT oder leisten Sie einen Beitrag mit einer Spende! Nur gemeinsam sind wir stark!

Weitere Artikel …