RTV-Analyse: Die Probleme der MFG auf den Punkt gebracht

RTV-Analyse: Die Probleme der MFG auf den Punkt gebracht
Bild Nicolas Schott (RTV), Michael Scharfmüller (Info-DIREKT), Florian Machl (Report24) (v.l.n.r.): RTV; Bildkomposition: Info-DIREKT

Bei der Coronamaßnahmen-kritischen Partei MFG (Menschen Freiheit Grundrechte) läuft es seit einiger Zeit nicht rund. Noch bevor der Parteiaustritt von MFG-Bundesgeschäftsführer und MFG-Salzburg-Chef Gerhard Pöttler bekannt wurde, wurden in einem „RTV Talk Spezial“ die Probleme der Partei umfassend analysiert. (Video der Sendung am Ende des Beitrags)

Dazu lud RTV-Moderator Nicolas Schott die beiden Chefredakteure Florian Machl (Report24) und Michael Scharfmüller (Info-DIREKT) zu sich ins Studio nach Steyr in Oberösterreich.

In der 53 Minuten langen Sendung kommen nicht nur die mittlerweile zahlreichen Probleme der Partei zur Sprache, sondern auch welches Potential die noch recht junge Partei im Zusammenspiel mit einer wirklich kritischen Zivilgesellschaft und freien Medien hätte.


Die Diskussion ist sicher nicht nur für Freunde der MFG sehenswert, sondern für alle Menschen, die sich für die Grundlagen erfolgreicher Parteiarbeit interessieren.

Hier die gesamte TV-Diskussion:

(Hier können Sie die Sendung direkt auf YouTube sehen und den RTV-Kanal abonnieren.)

Die in der Diskussion angesprochenen, bei Info-DIREKT erschienenen Texte über die MFG finden Sie hier.

Weitere RTV-Diskussionen mit Info-DIREKT-Chef Michael Scharfmüller:

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, dann abonnieren Sie das Magazin Info-DIREKT oder leisten Sie einen Beitrag mit einer Spende! Nur gemeinsam sind wir stark!

Weitere Artikel …