Der patriotische Dreiklang – Info-DIREKT, Ausgabe 49

Der patriotische Dreiklang - Info-DIREKT, Ausgabe 49
Magazin Info-DIREKT, Ausgabe 49; Bild am Titelblatt: Wilhelm Kachel

Schwerpunktmäßig zeigen wir in der 49. Ausgabe des Magazins Info-DIREKT anhand von einigen Beispielen, wie patriotische Politik im 21. Jahrhundert erfolgreich funktionieren kann und wo mögliche Fallstricke versteckt liegen.

Im Vorwort stellt Info-DIREKT-Chef Michael Scharfmüller dar, weshalb es dazu einen patriotischen Dreiklang, also ein Zusammenspiel zwischen alternativen Medien, beherzten Politikern und patriotischer Zivilgesellschaft braucht. Passend dazu hat KI-Künstler „Wilhelm Kachel“ das Titelblatt der Ausgabe gestaltet. Im Leitartikel beschreibt Politikwissenschafter Benedikt Kaiser, wie diese Arbeitsteilung zwischen Partei und Vorfeld nicht nur die Grünen sondern auch Viktor Orbán erfolgreich machte. Zudem kommen zahlreiche AfD-Politiker zu Wort, die erklären weshalb sie eine Zusammenarbeit der unterschiedlichen Politikfelder für zielführend erachten.

Neues Politverständnis

Spannend in diesem Zusammenhang ist auch der Umgang von FPÖ und AfD-Thüringen-Chef Björn Höcke mit alternativen Medien, wie zwei Beiträge im Magazin zeigen. Genauer angesehen haben wir uns auch das Politikverständnis von FPÖ-Chef Herbert Kickl. Dass Kickl einen anderen Politikzugang hat als seine Vorgänger, ist auch daran zu erkennen, dass das „Freiheitliche Bildungsinstitut“ nun einen Lehrgang für Metapolitik anbietet – auch dazu lesen Sie mehr in unserer 49. Ausgabe. Um Wissensvermittlung in diesem Bereich geht es auch in den beiden neuen Büchern von AfD-EU-Abgeordneten Maximilian Krah und Identitären Chef Martin Sellner, die Gegen-Uni-Chef Erik Ahrens kurz vorstellt.

Neokonservative Kriegstreiber als Spaltpilze

Vom neuen Selbstbewusstsein des patriotischen Lagers sind jedoch längst nicht alle begeistert. Neokonservative Kreise fühlen sich dadurch bedroht. Sie sehen darin nämlich eine Gefahr für die Interessen der USA in Europa und auf der ganzen Welt. Deshalb versuchen diese Kriegstreiber ständig einen Keil in das patriotische Lager zu treiben. Eine ausführliche Analyse dazu hat uns Margaret McGill zur Verfügung gestellt. Passend dazu finden Sie im aktuellen Magazin u.a. auch einen Gastkommentar von AfD-Bundestagsabgeordneten Jürgen Pohl mit dem Titel „Deutschland zuerst!“ und einen Beitrag zu CSU- und AfD-Politiker, die sich Israel mutmaßlich mehr verpflichtet fühlen als Deutschland und Europa. Interessant in diesem Zusammenhang sind auch die starken Verbindungen zwischen dem österreichischen Bundesheer und der NATO, die unsere Neutralität ad absurdum führen.

Antifa & Kinderpornos

Weitere Themen im Heft sind der Linksextremismus, der von der FPÖ und alternativen Medien unter die Lupe genommen wird. Widerlich: In der Antifa-Szene dürften auch Kinderpornos und mutmaßlicher sexueller Missbrauch eine Rolle spielen. Das führt uns gleich zum nächsten Thema, dem Kuschelurteil gegen den Schauspieler Florian Teichtmeister. Beim Prozess gegen ihn wurden zahlreiche wichtige Fragen nicht gestellt. Zu diesen Ungereimtheiten und die Gefährlichkeit der LGBTQ+-Ideologie haben wir FPÖ-Nationalratsabgeordnete Susanne Fürst befragt, die dem Wahnsinn eine „Festung Kinderschutz“ entgegenstellen will.

Weitere Beiträge im Heft beschäftigen sich mit den jüngsten Parteigründungen in Deutschland durch Markus Krall und Sahra Wagenknecht, den Themen Migration, Syrien, KI und Kampfbegriffe unserer Gegner, die man selbst nicht benutzen sollte.

Keine Lektüre für Palliativpolitiker & Politdinosaurier

Das 49. Magazin Info-DIREKT ist sicherlich keine Lektüre für liberal-konservativ-bürgerliche Spießbürger und „Palliativpolitiker“ ((c) Herbert Kickl) . Wenngleich diese Herrschaften das Heft besonders gründlich studieren sollten, wenn sie als „Politdinosaurier“ ((c) Martin Sellner) nicht bald in der Bedeutungslosigkeit verschwinden wollen.

Jetzt Info-DIREKT lesen und unterstützen!

Erhältlich ist das Magazin Info-DIREKT, Ausgabe 49, weltweit im Abo und österreichweit ab ca. 27. November über den Zeitschriftenhandel. Hier können Sie es kostenlos online durchblättern:

Weitere Artikel …