alles roger?, Zuerst!, Jungeuropa, Neue Ordnung

Bunter Blätterwald statt Einheitspresse – Kongress-Aussteller (Teil III)

Messestand der "Neuen Ordnung"

Am 3. März 2018 findet der zweite Kongress „Verteidiger Europas“ in Oberösterreich statt. Ein interessantes Vortragsprogramm wird bei dieser Veranstaltung durch eine patriotisch-konservative Messe ergänzt. In den kommenden Wochen werden die Messeaussteller laufend veröffentlicht und von uns näher vorgestellt.

 

alles roger?

…ist ein Magazin im Querformat für Querdenker. Es macht neugierig, lässt niemanden kalt und bewegt Österreich. Das Magazin sucht ungewöhnliche Zugänge zu Themen und findet sie. Progressiv, aufwühlend, interessant, aufklärend, hinterfragend und humorvoll – kurzum breitenwirksam. In „alles roger?“ werden einzigartige Reportagen, ungewöhnliche Interviews, profunder Lifestyle veröffentlicht − alles abseits vom Mainstream. Österreichische Top-Journalisten finden sich in einer hochkarätigen Redaktionsmannschaft am Sitz in Nußdorf zusammen. Möglich macht das Excalibur-City-Eigentümer Ronnie Seunig. Das Magazin „alles roger?“ erscheint monatlich österreichweit mit einer durchschnittlichen Auflage von 200.000 Stück.

ZUERST!

Das seit 2010 monatlich erscheinende deutsche Nachrichtenmagazin ZUERST! hat sich seit seinem Bestehen als führende Monatszeitschrift auf dem deutschsprachigen Markt patriotischer Medien etabliert. Geleitet von der Idee, politische Themen aus dem Blickwinkel des nationalen Interesses heraus zu beleuchten, berichtet ZUERST! Monat für Monat von den Schauplätzen nationaler wie internationaler Politik. Mit Vor-Ort-Berichten aus den Krisenherden dieser Welt hat sich die Redaktion um Chefredakteur Manuel Ochsenreiter ein Alleinstellungsmerkmal erarbeitet, das abgerundet wird von gut recherchierten Hintergrundberichten, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews mit Personen aus Politik und Gesellschaft.

 

Jungeuropa Verlag

…ist ein Projekt des Autors und Aktivsten Philip Stein. Nach dem Motto „Ein junger Verlag muss neue Wege gehen“ wird nicht nur fleißig an den ersten Büchern gearbeitet, sondern zeitgleich ein verlagseigener Podcast „Von rechts gelesen“ angeboten. Das Ziel ist es, nonkonforme Literatur-, Szene-, und Kulturprojekte vorzustellen. Zudem werden Politik, Veranstaltungen usw. einen angemessenen Platz finden und ausländische Schriften ins Deutsche übersetzt. Der Jungeuropa Verlag ist die publizistische Folge einer festen Überzeugung, dass Europa als historische und kulturelle Einheit zwingend zusammengehört, um angesichts der Verwerfungen des globalen Geschehens, bestehen zu können.

Neue Ordnung

…ist eine rechtskonservative Quartalszeitschrift, die ursprünglich von Ernst Strachwitz und Franz Frank gegründet wurde, und heute durch den Leopold Stocker Verlag herausgegeben wird. Inhaltlich beschäftigt sich die Zeitschrift mit Tradition und Kultur sowie Meta- und Geopolitik.